FCG stellt neue Trainer vor

Auf der Suche nach Verstärkungen für seinen Trainerstab ist der FC Gundelsdorf fündig geworden. Bereits jetzt zur Rückrunde übernimmt der dreißigjährige Matthias Lesti die zweite Mannschaft, die in der B-Klasse Aichach II beheimatet ist. Lesti ist in Gundelsdorf kein Unbekannter, schnürte er doch bereits in der Saison 2011/2012 die Schuhe für den Kreisklassisten und übernahm damals sogar kurzfristig den vakanten Trainerposten. „Matthias wird auch für Gundelsdorf auflaufen und zudem die Trainingsarbeit mit seinen Ideen bereichern“ freut sich Trainer Thomas Schmalzl, der während der Winterpause seinen Vertrag für die kommende Saison 2018/2019 verlängert hat. Nach vier erfolgreichen Jahren wird der aktuelle Co-Trainer Christopher Näder im Sommer seine Tätigkeit beenden, will jedoch weiterhin für den FCG spielen.

Seine Nachfolge tritt Sebastian Slupik(30) vom Kreisklassenprimus TSV Friedberg an. Slupik, im besten Fußballalter, ist in der Defensive flexibel einsetzbar und besitzt reichlich höherklassige Erfahrung, lief er doch unter anderem für den FC Pipinsried und seinen aktuellen Verein bereits in der Landesliga auf. „Für uns war Sebastian von Anfang an die Wunschlösung. Wir sind froh, dass er sich trotz zahlreicher Anfragen für den FCG entschieden hat. Dem neuen Abteilungsleiter Franz Haider wird dies sicherlich den Einstieg erleichtern“ so der scheidende Markus Riwan, künftig als Jugendleiter tätig. “Dass uns zudem Chris Näder zumindest ein Stück weit erhalten bleibt, ist dabei das i-Tüpfelchen“.